...far far away.! Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Aufstöhnen in Kairo

Die momentane Situation in Kairo ist genau so zu beschreiben: Man möchte nur noch weg!

Vieles wird hier immer schlechter, welches zu stoppen wäre und verhindern htte werden können.

Punkt 1: Durch die Schweinegrippe wurde aufgerufen, alle, wirklich ALLE Schweine in Ägypten zu töten und sie zu verbrennen. Warum?
Die Minister und Staatsleute sowie viele der Muslimen sagen, dass die Schweine an dem neuen Virus, der jetzt nur noch unter den Namen H1N1 benannt werden darf, Schuld dran sind.
Es ist eine völlig sinnlose Idee.

Doch durch den Vorfall der Schweinetötung bricht das Chaos erst recht aus. Warum?
Die Müllmenschen, die mit den Schweinen zusammen arbeiten (Sie sind Kopten) und ihnen den organischen (heißt Fleisch und Essensreste) Müll geben, damit dies ebenfalls verwertet werden, finden das natürlich überhaupt nicht witzig, zumal sie auch Schweinsfleisch essen und auch essen dürfen. Sie kündigten nun an, zu streiken und keinen Müll mehr aus der Stadt einzusammeln, bis es wieder erlaubt ist, Schweine zu haben oder der Aufruf wieder rücktgängig gemacht wird.

Doch so, wie es ausschaut, wird das kaum der Fall sein, diese oder nächste Woche soll die Tötung der Schweine beginnen. Wer ein Tier versteckt hält, wird mit einer Anzeige bestraft. Wie diese ausschaut, weiß ich nicht.


Ich finde es einfach nur schlimm, zumal ich diese Menschen gesehen und erleben durfte bei ihrer Arbeit. Ohne die Schweine wären sie aufgeschmissen. Furchtbar.

 

Punkt 2: Die Luft hier ist verdreckt wie sonst etwas. Zuerst ist es kalt (Gestern waren es 24 Grad) und am nächsten Tag kann man es kaum aushalten (Heute waren es 37!). Es ist furchtbar. Die Luft ist schwühl und stickig, der Sauerstoff, richtiger Sauerstoff ist kaum bis gar nicht mehr in der Luft vorhanden und eine große, dunkle Rauchwolke liegt über der Stadt. Überall fangen sie an, den Müll zu verbrennen – Warum auch immer.

Es ist wirklich furchtbar. Man sitzt einfach nur draußen und die Schweizperlen tropfen nur so an einem vom Gesicht und am Rücken runter. Es ist ätzend.

 

Punkt 3: Jetzt hat sich für morgen auch noch ein Sandsturm angemeldet. Das Wetter Drama könnte nicht besser sein. Mal schauen, wie es morgen ausschaut. Man darf gespannt sein...

 

 

PS.: Es sind nur noch 4 Tage, dann bin ich endlich wieder für 5 Tage in Deutschland J

3.5.09 20:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen