...far far away.! Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Eine Meldung aus der Versenkung


 




Ja, ihr seht es richtig. Ich schreibe nun meinen ersten Eintrag aus dem 3144 km entfernten Kairo. Ja, es ist natürlich alles total anders hier als in Deutschland - das schon einmal vorne weg. Und ich habe schon jetzt eine große Sehnsucht nach meinen Liebsten in Deutschland, wobei an erste Stelle Sebastian steht. Doch dadurch, dass wir MSN haben und auch SKYPE (Was ich euch nur empfehlen kann, wenn ihr mich mal hören & sehen wollt), fällt einem es nicht so schwer.

 

Am Sonntag werde ich anfangen, mein Praktikum im DEO Kairo zu beginnen. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit den Kindern und auch mit den Erzieherinnen. Am Samstag bin ich vorher noch mit Lisa zu deutschen Bekannten eingeladen, wo ich schon einmal zwei dt. Kinder treffen werde.
Die beiden heißen Lefke (4) und Ben (2) und freuen sich ebenfalls wahnsinnig, mich endlich zu sehen. Später werde ich auch das ein oder andere Mal auf die beiden kleinen aufpassen, also drückt mir die Daumen, dass wir uns gut verstehen werden (Aber da habe ich keine Zweifel )

Diese Woche wollen Lisa und ich auch noch ins Kino gehen, um uns den Film "Twilight" anzuschauen. Ja, ich weiß, dass ich ihn letzte Woche noch auf deutsch geschaut habe, aber es wird mir sehr helfen, das Englisch besser zu verstehen. Ich bin gespannt auf die Stimmen der Schauspieler, immerhin kenne ich den Film nur mit den Synchronstimmen

 

Aber gut, nach meinem ersten Praktikumstag gibt es einen schönen, langen Bericht, bis dann!

 

Marie

29.1.09 15:39


 

Bald geht's los


 


Oh ja, es dauert wirklich nicht mehr lange, im Grunde genommen "nur noch" 18 Tage, doch mir scheint es immer noch Meilen entfernt zu sein und ehrlich gesagt drübt es mich, Deutschland zu verlassen und ins Ausland zu gehen, was bestimmt auch daran liegen mag, dass ich mich vor 3 Monaten verliebt habe und denjenigen nur ungerne alleine lassen möchte, auch wenn es nur 5 Monate sind. Für uns beide wird es eine lange Zeit sein, die sicherlich unsere Beziehung stärken und intensiver macht.

Aber gut, weiter im Text, sonst schweife ich noch ganz ab und verlange irgendwann noch Mitleid. ;]

Wie gesagt dauert es nicht mehr lange, ich habe eine Menge zu tun und am Dienstag habe ich meinen letzten Schultag an der ARS. Ehrlich gesagt tut es gut, dort Abschied zu nehmen. Auch wenn man dort nette Leute kennen gelernt hat, war diese Schule eigentlich ein Kraftakt. Nicht von dem Lernstoff her, sondern von dem Umfeld. Manches möchte man am liebsten vergessen, anderes hat sich allerdings so tief eingeschnitten, dass man darüber oft nachdenken muss.

So krass sich das anhört, aber ich denke, dass es mir erst einmal gut tut, davon weg zu gehen und mit den meisten Leuten erst einmal so keinen Kontakt zu haben. Wie gesagt hört es sich fies an, aber ich denke, dass es mir gut tun wird.

 

Ich schreibe euch wieder, spätestens nächste Woche :D

Liebe Grüße,
Marie

8.1.09 12:32


Schock 125 Tage davor




Der Schock letzten Samstag saß tief. Denn ich bin mit einer Gesichtslähmung aufgewacht.
Eines kann ich euch sagen, dass ist ganz und gar kein schönes Gefühl.
Aber gut, schließlich wurd es letzte Woche leicht besser. Und dann kam am Montag der Schock.
Ich bekam höllische Kopfschmerzen dazu.
Es ging gar nicht mehr, das mein Onkelchen gesagt hat, dass ich so schnell wie möglich ins Krankenhaus fahren sollte zur Untersuchung.
Und siehe da, nun bin ich wieder zurück. Ganze 1 1/2 Tage haben sie mich dort gelassen.
Herausgefunden haben sie, dass ich an Migräne leide und das man nicht sagen kann, woher die Gesichtslähmung kommt.
Aber gut, es geht wieder Bergauf und das ist die Hauptsache.

So ist der Stand der Dinge, und es sind noch genau 124 Tage bis nach Kairo


Also, ihr hört von mir,

Liebe Grüße,
Marie
24.9.08 16:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]